Drucken
Zugriffe: 497

Willkommen in der wundersamen Welt der Teilchenbeschleunigung und Erdanziehung.
Rumms, krach, dröhn. Freitagnacht, kurz nach dem Gewitter, Stadtmitte. Die Nachbarschaft  ist längst in der REM-Phase – da hallt ein Urschrei durch die Nacht. Die Antwort ist Gebrüll. Was ist passiert?

Zwei Jungs, gerade aus der Disco rausgeschmissen, lassen auch  draußen nicht voneinander. Der eine platziert seine Faust im Gesicht des anderen. Auf die impulsive Form der Teilchenbeschleunigung folgt die unerfreuliche Form der Erdanziehung. Der andere geht zu Boden.

Es ist also nichts Besonderes passiert. Nur das, was vor einer Woche mein geschätzter Kollege Björn Wirth beschrieb  – auch vor seiner Wohnung werden nachts oft Probleme „erörtert“.
Diesmal aber  spitzt sich die Lage zu. Parteien haben sich gebildet, der Streit droht zu eskalieren. Sechs Polizisten rauschen an.  Ein Cabrio versperrt einem Polizeiauto den Weg, der Fahrer wird aufgefordert, weiterzufahren. Aber er will nicht. Eben lagen noch Blitz und Donner über der Stadt – doch das Gewitter ist nichts gegen diese Spannungen.
Der Boden schwankt, die Schwerkraft lacht. Dann bekommen die Polizisten die beiden Streithähne auseinander. Einer der Jungs fühlt sich ungerecht behandelt. Er regt sich einfach nicht ab. Und plötzlich tut er mir leid.
Da staune ich über mich selbst: Denn ich ziehe mich an, gehe runter und frage, ob er Hilfe braucht. Es ist fast zwei Uhr.
Der Junge – er ist jünger als mein Sohn – erzählt mir brühwarm, was passiert ist: Erst ging es um ein Mädchen, jetzt geht es um eine Anzeige. Den Platzverweis hat er schon kassiert.  Ich höre ihm zu und finde dabei, dass er eigentlich ein liebes Gesicht hat. Es wäre schade, wenn er sich zum nächsten Geburtstag einen Vorderzahn wünschen müsste.
Also sage ich: „Pass auf. Wenn sich ein Gewitter verziehen kann, dann kannst du es auch. Lass deinen Überlebensmodus ruhig auch nachts eingeschaltet! Am besten, du fährst jetzt nach Hause, gehst duschen und dann machst du deinen Schulabschluss. Okay?“
Wir lachen uns an und er verspricht seine Teilchenbeschleunigung „Richtung heimwärts“.
Das Blaulicht blinkt unterm klaren Himmel verträumt in der Ferne, beinahe paralysierend. Ich spüre nun auch die Kraft der Erdanziehung.
Na endlich. Gute Nacht.