Die weiße Massai sitzt unterm Affenbrotbaum und bestaunt den Sonnenuntergang an Afrikas Himmel. Das ist meist der Stoff, der alle illuminiert. In der preisgekrönten Hörbuch-Edition "Afrika erzählt" von ,steinbach sprechende bücher' aber kommen afrikanische Autoren zu Wort. Zwei Empfehlungen...

 

Eigene Geschichten

Chinua Achebe:
Okonkwo oder das Alte stürzt
Es liest Manfred Zapatka.
Steinbach sprechende Bücher.
Schwäbisch Hall 2007,
4 CDs, 294 Minuten, 19,99 Euro.

Sie geben Geschichten weiter, die ihrer eigenen Kultur und nicht fremden Wahrnehmungen entspringen. Wie etwa "Okonkwo".
Der ist ein wohlhabender Mann mit drei Ehefrauen und vielen Kindern. Dazu ein tapferer Krieger, der Gnadenlosigkeit für ein Zeichen von Stärke hält. Doch ihm unterlaufen Fehler: Der eine lässt ihn in die innere Immigration, ein weiterer gar in die Emigration geraten. Chinua Achebe erzählt, wie der starre Glaube das freie Denken unterwirft. Zu hören ist eine kluge und zugleich kritische Stimme aus der geliebten Heimat Nigeria. So unaufgeregt von Manfred Zapatka vorgetragen, dass es vor verhaltener Erregung brodelt - ganz ohne weiße Massai.

--------------------

Offene Liebe

Sapyruka, Beja, Jacinto u. a. :
Antilopenmond - Liebeslyrik
Es lesen Eva Mattes u. v. a.;
Steinbach sprechende Bücher.
Schwäbisch Hall 2007,
1 CD, 45 Minuten, 14,99 Euro.

Liebe macht leidenschaftlich und traurig, schwärmend und zweifelnd, macht stark und schwach. Sie ist, so wie der "Brief eines Wanderarbeiters", immer unberechenbar. Im besten Fall bleiben von einer Liebe solch wunderbare Gedichte wie jene, die im Hörbuch "Antilopenmond" versammelt sind (das ebenfalls in der bemerkenswerten "Afrika erzählt"-Reihe erschienen ist). Hier ist es der Liebe egal, ob sie einer Frau, einem Mann, einem Land oder Stuhl gilt. Alles lässt sich in Lyrik packen - wenn es Liebe ist.
Diese Bekenntnisse werden sanft von namhaften Sprechern vorgetragen; umrahmt von den beinahe esoterischen Klängen zweier Musiker aus Burkina Faso und Mali.

Jenes Zusammenspiel macht aus den Liebesgedichten eine Art afrikanisches Feng Shui. Da ist "Sex wie Licht". Da läuft "die Sehnsucht über die Felder". Und da offenbart sich mitunter eine selten gehörte Poesie direkter Worte: Nie zuvor wurde ein Kondom so lyrisch verpackt.