Drucken

Man hört ja so vieles. Bei uns um die Ecke hat ein Thai-Massage-Salon eröffnet.

Viele denken da gleich an willige Damen, erotisches Ambiente und aufregende Doktorspiele. Das ist wie ein Reflex. Kaum einer denkt an kraftvolle Akupressur, die die Gelenke stabilisiert, den Energiefluss anregt oder Muskelverspannungen auflöst. Nein, die meisten haben nur ein Wohlbefinden der anderen Art vor Augen. Es gibt wohl kaum ein Vorurteil, welches die Thai-Massage nicht bedient.

Wir haben was gegen Vorurteile. Wir geben uns nicht solch niedrigen, ungalanten, plumpen Gedanken hin. Wir vereinbaren Termine.
Mein Mann besorgte sich für einen Freitagabend einen Termin – der Salon hat immerhin bis 22 Uhr geöffnet, das ist quasi eine gute Gelegenheit, um die Woche hinter sich zu lassen. Nun, ich war schon am Donnerstagabend da. Vielleicht, weil ich immer erste sein muss. Vielleicht auch wegen der Rückenverspannungen. Vielleicht, um den Laden überhaupt zu inspizieren.
Jedenfalls hatte ich völlig verhärtete Schultern und einen verspannten Rücken. Ich freute mich darauf, dass die Energielinien bald nicht mehr blockiert sein würden, dass ich aufgerichtet werden und ein neuer Mensch würde. Es kam anders.
Die Thai-Masseurin lächelte mich freundlich an, fragte nach Problemzonen – und verprügelte mich. Anders lässt sich das nicht beschreiben. Ja, ich weiß, dass sie die Daumen, die Ellenbogen, die Knie und Füße bei der „Behandlung“ einsetzen. Aber mit solcher Wucht? Jedenfalls ging ich als orthopädischer Pflegefall nach Hause. Mein Rücken schmerzte, meine linke Schulter tat weh, die rechte brannte. Nie wieder würde ich diesen Laden betreten!

Mein Mann dagegen hatte Glück. Er war unter andere Hände geraten. Er redete mir gut zu, es noch einmal zu versuchen, gab mir den Namen seiner Masseurin und nach einiger Zeit wagte ich mich wieder hin. Seitdem bin ich begeistert.

Neulich traf ich unseren Nachbarn im Fahrstuhl. Er ist Moslem, seine Frau erwartet das fünfte Kind und wir haben ihm gegenüber behauptet, dass wir verheiratet sind. Warum weiß ich auch nicht, aber bevor ich ihm erklärt hätte, dass mein Mann zwar mein Mann aber nicht mein Mann ist ...
Also mein Nachbar sagte: „Frau Zöllner, ich habe letztens gesehen, wie ihr Mann in den ,Salon’ ging. Das ist nicht gut. Gar nicht gut.“
Ich fragte: „Wieso denn nicht?“. Und dachte bei mir: Warum macht er solche Andeutungen? Gibt es was zu petzen?
Dann sagte ich: „Es ist ein ganz normaler Salon. Ich war auch schon da. Sogar mehrmals.“
Mein Nachbar guckt mich entsetzt an. Ich gucke entsetzt zurück. Wo ist das Problem?

Ich erzähle unseren Freunden, die auch gleich um die Ecke wohnen, von dem Gespräch.
„Ihr wisst doch, dieser neue Massage-Laden“.
„Jaja, den kennen wir.“
„Seid ihr schon mal da gewesen?“
„Nee, um Himmels Willen.“
„Wieso denn um Himmels Willen?“
„Das ist doch klar, was es dort für Massagen gibt“.
„Aber wenn ihr noch nicht da gewesen seid, wie wollt ihr es dann wissen?“
„Na wegen J. Der geht da immer hin, zur Total-Entspannung.“
„Das glaub ich nicht.“
„Er muss nur danach verlangen.“
„Das fass ich nicht.“

Abends erzähle ich meinem Mann von den „Gerüchten“.
„Eben“, sagt er, „ich war auch seit langem nicht mehr dort“.
„???“
„Ich habe das auch gehört, dass es dort auf Wunsch alles gibt.“
„Hast du es gehört? Oder weißt Du es?“
„Ich schwöre, ich hab’s nur gehört.“
Na, man hört so vieles.

Nur mir erzählt mal wieder keiner was. Ich bin die letzten Wochen also wegen meiner Rückenverspannungen in einen Puff gerannt. Prima. Heute war ich bei meiner Hausärztin. Sie hat mich an eine Spezialsitin überwiesen. Gibt es eigentlich Vorurteile gegen Physiotherapeuten?

Verfasst am 04.09.07, 17:19 Uhr
| Kommentare (52) | TrackBacks (0)

Kommentare

Ja, reichlich! Und auch zurecht. ;)

Verfasst von: Lars | 04.09.07, 21:06 Uhr

 

Ich war 2004 mit meiner Frau in Thailand und - zusammen mit einem anderen Paar - zur originalen Thaimassage. In einem großen Raum wurden wir 4 gemeinsam gereckt, gedehnt, gedrückt und massiert und haben es alle genossen.

Jetzt hat nebenan auch ein Thaimassagesalon aufgemacht und ich würde dem gerne auch einen Besuch abstatten. Leider habe ich aber auch noch Vorbehalte, ob es sich um eine richtige, physiotherapeutische Thaimassage handelt. Alles Andere kann ich zuhause bekommen.

Verfasst von: Max Mustermann | 06.09.07, 14:50 Uhr

 

Wer das liest, hat ja schon mal einen Computer bei der Hand. Und mit geringem Aufwand kann man die Internetadessen der Salons ermitteln - es gehört auch gerade in Berlin schon fast zum guten Ton, im Internet präsent zu sein -
und dann den tatsächlichen
Leistungsumfang des Etablisements ermitteln.

Und für die, die im Zweifel sind, hilft ja doch eher der Gang zum Psycho- statt zum Physiotheapeuten , um ihre Zweifel zu zerstreuen.
Oder geht man dann doch gleich in den Salon?

Übrigens, Herr Mustermann, Warum gibt es Restaurants, wenn man auch zu Hause sein Essen bekommen kann ?

Verfasst von: Anonymous | 07.09.07, 14:02 Uhr

 

Deutschland-Service Land, endlich, schnell, problemlos und unbürokratisch. Die Krankenkasse muss da noch mitspielen und die Zulassung muss her und der "Zauberwort" natürlich.
Und die entsetzte Vorstellung, in der Hauptstadt gibt es auch Gerüchte, schlimmer als im Wien oder Bayern.

Verfasst von: Dr.ago | 09.09.07, 22:15 Uhr

 

Es gibt solche und solche. Eigentlich ist es auch nicht schwer herauszufinden von welcher Art eine Thai Massage ist. Schaut euch den Laden an, ist alles sauber und gepflegt,ist der Laden offen eingerichtet, gibt es Massageliegen, Blumen und schöne Musik? Glückwunsch es handelt sich wahrscheinlich um eine richtige Thai Massage.

Bei Betten, mangelnder Hygiene und Bildern mit Frauen in kurzen Röcken auf der Webseite sind wohl eher aufgeheizte Männer als Kundschaft gedacht.

Als weiterer Anhaltspunkt kann sicherlich dienen ob Massage Zertifikate von renommierten Schulen wie z.B. Wat Po Traditional Medical School aushängen.

Viele Grüße aus Dresden
Dau

Traditionelle Thai Massage Dresden
http://www.thaimassage-dresden.de

Verfasst von: Traditionelle Thai Massage Dresden | 12.09.07, 21:33 Uhr

 

ich selbst habe einen massage salon in thailand und demnächst in leipzig
vorurteile wird es immer geben-ich bin aber der meinung mit gutem ausgebildeten personal und gutem servise wiederlegt man diese-und wer sexmassage will kann das woanders finden

Verfasst von: thaimike | 16.09.07, 12:28 Uhr

 

Traditionelle Thai Massage ist eine historisch in Asien seit 3000 Jahren nachgewiesene Heilbehandlung. Hier in Frankfurt eine seriöse adresse:
http://thaimassagefrankfurt.de

Verfasst von: Jaspert | 24.09.07, 18:15 Uhr

 

Wer in Berlin eine vernünftige Thaimassage will geht ins Adlon in den WEllness Bereich oder ins Yi-Spa (www.yi-spa.com).

Verfasst von: Anonymous | 03.01.08, 13:19 Uhr

 

Wer in Dresden nach einer seriösen und professionellen Thaimassage sucht,sollte unbedingt die Massagepraxis in der Leipziger Strasse 232 besuchen.
Ich kann diese Adresse sehr empfehlen!

http://originale-thaimassage-dresden.blogspot.com/

Verfasst von: Wolfgang | 28.03.08, 20:45 Uhr

 

Die Diskussion hier finde ich reichlich verklemmt.

Meiner Ansicht nach gibt es keine "seriöse" und "unseriöse", sondern nur gute und schlechte Massage. Ist die Massage gut, dann wird sie nicht dadurch schlecht oder anrüchig, dass die Masseurin, wenn sie und ihr Kunde wollen, den Kunden im Rahmen der Massage masturbiert.

Verfasst von: kokosnuss | 14.05.08, 19:00 Uhr

 

hier gibt so was auch fuer ZUHAUSE-BUERO-EVENT-HOTEL
siehe link bei kijiji:

http://berlin.kijiji.de/c-ViewAd?AdId=53674891&Guid=11a2ab54-08d0-a0e6-5747-f967ffff0dcf

Verfasst von: Mobile Traditionelle Thai-Massage Service | 27.05.08, 17:02 Uhr

 

Im Herzen der Dresdner Neustadt kann jeder und jede eine Thaimassage wir aus Nordthailand erleben. Die Massage erfolgt beiderseits bekleidet und dient der Entspannung und Heilung.
Doppeldeutige Massagen werden nicht angeboten. Dazu sollte man andere Orte aufsuchen.

Webseite: www.thaimassage.air-dresden.de

Verfasst von: Chanda | 15.06.08, 12:42 Uhr

 

Geschätzte 90 % der Damen, die in Berlins thailändischen Massage-Salons arbeiten, haben ihre Ausbildung am berühmten Wat Po mit Zertifikat abgeschlossen. Genauso hoch dürfte aber auch der Prozentsatz der Thai Massagen in Berlin sein, die für Herren eine 'Handentspannung' (Masturbation) zum Abschluss der Massage anbietet. Deshalb aber gleich von einem Puff zu sprechen ist völlig übertrieben, da es sich meist nur auf den Handjob beschränkt und die Massage im Vordergrund steht. Eine klare Trennung zwischen Massage und Erotik gibt es nun mal in den meisten Läden in Berlin nicht! Die Behauptung, dass man 'seriöse' von 'unseriösen' Massage-Salons an der Ausstattung usw. erkennen kann, ist völlig naiv und lächerlich, genauso wie die Einteilung in seriös und unseriös. Schließlich haben wirklich fast alle Damen ihr Handwerk gelernt und man sollte sich von dem erotischen Teil der Dienstleistung als Frau nicht abschrecken lassen.
Eine sehr gute thailändische Massage, ganz ohne Erotik, bekommt man zum Beispiel in der Droysenstr. 5 in Berlin-Charlottenburg bei "Supani":
http://www.supani-thaimassage.de/

Verfasst von: Gao Feng | 12.08.08, 16:43 Uhr

 

Genau diese Gleichgültigkeit mit der in Berlin Massage und Erotik vermischt wird führt dazu das dieses einmalige Erlebnis 'Thaimassage' von vielen als etwas anrüchiges angesehen ist. Es sind genau diese Damen die mit Hilfe einiger deutscher Privatsender das Bild vermitteln das Thailand ein einzigster großer Puff ist. Wenn die Damen in Ihrer Ausbildung am Wat Po auch nur einen Moment aufgepasst hätten, wüssten Sie das jeder Trainer am Wat Po ausdrücklich darauf hin weist das die Massage nicht im Zusammenhang mit Erotik durchzuführen ist. Aber vielleicht haben Sie Ihr Zertifikat auch nur an der Straße gekauft.
Wir haben schon zwei mal einen Massage Gutschein für klassische Thaimassage von unterschiedlichen Anbietern an Freunde in Berlin verschenkt. Jeweils nach ein paar Minuten wurde versucht die "Weichteile" zu massieren. Soweit zum Thema das Erotik in diesen Salons in Berlin keine Rolle spielt.
Mich würde es auch sehr stören wenn ich mir überlege welches Ende die Massage des letzte Kunden genommen hat und die Masseurin massiert mich dann mit diesen Händen, egal ob gewaschen oder nicht.

Die Thaimassage würde viel gewinnen wenn eine klare Trennung zwischen Erotikanbietern und Thaimassagen bestehen würde.

Und das sich Kunden davon nicht abschrecken lassen stimmt einfach nicht. Die Vorbehalte sind definitiv da.

Massage in Dresden
http://www.thaimassage-dresden.de

Verfasst von: Mathias | 13.08.08, 12:40 Uhr

 

bzgl. des besagtem klischees gibt es seit neuestem, neben dem yi spa (hackescher markt) das nan spa im westen berlins (südl.v.kudamm). abgesehen vom schönen und exklusiven ambiente, war es mir eine freude dort zu verweilen. wirklich sehenswert und ein neuer weg der wertschätzung einer der schönsten formen der massagekunst. dieses gesamtkonzept verdient seinen respekt. viel erfolg wünsche ich euch - nan spa team - bis bald

Verfasst von: christian | 16.11.08, 01:56 Uhr

 

Klischees hin oder her, wer wissen will was dahinter steckt muß es selber ausprobieren. Anbieter die über die reine Massage hinausgehen und Extras bieten halten damit in der Werbung selten hinter dem Berg. Wer dagegen traditionelle Massage im eigentlichen Sinne bietet betont dies auch. Etwas vorzutäuschen oder zu verschweigen würde ohnehin herzlich wenig Sinn machen. Jeder will schließlich Kundschaft mit den passenden Erwartungen anlocken, sonst sind Enttäuschungen vorprogrammiert und der Kunde kommt nie wieder. Also einfach kurz ins Internet schauen, dann weiß man meist Bescheid was zu erwarten ist.

Rattana
http://www.djan-pen.de

Verfasst von: rattana | 17.11.08, 16:08 Uhr

 

hallo frau zöllner,

zu erst zäume ich ihnen respekt, ihres schaffens, ihrer durchsetzungskraft ihres sicher nicht „mainstream“ ähnlichen lebens, eben gerade dies sich zum thema gemacht zu haben. das für mich als das respektabelste ziel des lebens gilt. um so mehr sie sich glücklich schätzen können, nicht mit einem alltäglichen leben gesegnet worden zu sein, und vor allem dies im positiven anzuwenden, als selbstverständlich sehen.

es ist ein schon älterer bericht: Verfasst am 04.09.07, 17:19 Uhr

aufgrund dessen, das ich unter den suchbegriffen „ thai massage berlin“ bei google „search“-te, ergab sich mir u.a. im suchergebnis, ein von ihnen verfasster bericht zum thema: “thai massage ohne vorurteile“(www.berlinonline.de/berliner-zeitung/blog/abini_zoellner/2007/09/thaimassage_ohne_vorurteile.html - 41k)

ich bin allgemein recht i-net unerfahren, und erfreute mich zuerst, aufgrund ihrer eingangs konträren art eine vorurteils, als das auch mich sehr beschäftigendem clichés, das es hier jemand wagt mit einem vorurteil aufzuräumen zu wollen.
leider gewann nun in mir, aufgrund ihrer doch sehr gefühlsechten, aus dem leben erzählenden und persönlichen zeilen, die schon befürchtete entäuschung überhand. wieder einmal musste ich feststellen, dass ein vermeintliches clichè, einmal mehr sich bestätigte.

diese, und nur an sie gerichtete zeilen, dienen keinem anderem zweck, als das ich möchte, sie und auch ihr „mann“ es noch mal an anderer stelle versuchen möchten. denn es gibt doch noch einen grund und beweiss, ihrer einstigen hoffnung und mutes erneut zu gewähren – ein neu eröffnetes massage institut „nan spa“.

soweit ich weiss, gibt es in berlin (und auch anderswo) lediglich wenige asiatische massage institute, die eben ihrer gemachten erfahrung nicht entsprechen. dazu gehört u.a. eben dieses institut. dafür bürge ich. es mag auch noch weitere institute geben, die gleichem streben.

zu guter letzt ist zu sagen, das nur ihr name, dem sie bürge tragen, mich veranlasste diese zeilen an sie zu richten. ich weiss nicht in welchem laden sie und ihr partner/mann beschriebene erfahrungen machen mussten, jedoch im namen derer die das traurige cliché bestätigten, gilt eines – angebot und nachfrage, oder? nachfrage und angebot! (und ich glaube sie und er wurden nicht gefragt, weder sie noch fragten …) hier gehören wohl immer zwei dazu, jedoch die nachfrage regelt bekanntlich das angebot.

Verfasst von: cris | 29.11.08, 03:42 Uhr

 

Wir haben gerade ein neues Massage-Studio für Balinesische und Thaimassage in Berlin Köpenick (direkt am S-Bahnhof) eröffnet (http://www.wayan-s.de). Um von vornherein allen Kunden das Gefühl zu geben, dass es sich bei uns um ein seriöses Massage-Studio handelt, haben wir prinzipiell auf allen Werbe-Trägern den Zusatz 'Keine Erotikmassagen!' hinzugefügt. Und wenn ich die Beiträge hier lese, ist das für die 'unsichere' Kundschaft offenbar auch ein wertvoller Hinweis. Andernfalls hätten wir wohl auch weniger Frauen als Kunden.

Dennoch gibt es aber auch männliche Kunden, die ganz offen unsere Mitarbeiterinnen während der Massage überreden wollen, doch "mehr" zu leisten! Das ärgert uns sehr!! Wir werden wohl nicht umhin kommen, direkt an der Eingangstür auf Augenhöhe ebenfalls einen entsprechenden Hinweis anzubringen, damit die Kunden, die auf Erotik aus sind, gleich wieder umdrehen, denn das ist auch für unsere seriösen Mitarbeiterinnen eine Zumutung! Es gab auch schon Kunden, die mehrfach versuchten, unsere Mitarbeiterinnen zu "überreden", obwohl nach dem ersten Besuch klar sein sollte, dass es sich bei uns um ein seriöses Massage-Studio handelt. Unverschämt!

Aber es gibt eben doch auch asiatische Massage-Studios, die keine Erotik und mehr bieten, sondern seriös sind! Kommen Sie nach Köpenick und überzeugen Sie sich selbst! Balinesische Massage finden Sie kaum in Berlin und schon gar nicht zu diesem Preis! Und die Thaimassage ist bei uns ebenfalls sehr preiswert!

Wayan's Bali- & Thaimassage
http://www.wayan-s.de

Verfasst von: Kersten | 17.12.08, 23:57 Uhr

 

In Berlin ist es schwer, seriöse Thaimassagen von Erotikangeboten zu unterscheiden. Leider gibt es m.W. keine Liste seriöser Studios. Hier ein Tipp für Potsdam: www.mai-pai.de
Dort kann man sicher sein, dass die gebotenen Leistungen garantiert 100% erotikfrei sind!

Verfasst von: Werner | 28.12.08, 13:36 Uhr

 

Auch wir haben im November 2008 eine Traditionelle Thaimassage-Praxis in Berlin/Steglitz eröffnet.
"EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN"
Altes chinesisches Sprichwort
Nur so kann man Vorurteile abbauen.
Kommen Sie zum Ausflug vom Altagsstress durch die Heilkünste Asiens für SIE und IHN
www.noy-thaimassage.de

Verfasst von: Klaus | 05.03.09, 12:48 Uhr

 

Die Thaimassage ist eine jahrhunderte alte Massageform, die aus den Ayuvedischen kommt und ihren Weg von Indien über buddhistische Mönche nach Thailand gefunden hat. Wenn man dies bedenkt, ist es eine Frechheit, zu behaupten diese Massage hätte erotische Bestandteile. Sie dient einzig der Gesundheitsförderung. Genauso eine Frechheit ist es vom massierenden Gewerbe, diese Massage mit erotischen Elementen zu verkoppeln und sie damit in einen schlechten Ruf zu bringen. Die Thaimassage zählt zu einer der effektivsten Massagen, weshalb sie auch nur von gut geschultem Personal durchgeführt werden darf, da bestimmte Griffe und Dehnungen, wenn sie falsch ausgeführt werden auch zu Komplikationen führen können.
Schaut Euch vorher den Laden und die Internetseite an, da merkt man schon schnell, ob die Praxis seriös arbeitet. Hier ist die Adresse einer sehr guten Praxis in Leverkusen:
http://www.inthi-thaimassage.de
Mädchen mit Miniröcken in aufreizenden Posen findet man auf Seiten seriöser Praxen nicht!!!

Verfasst von: Carsten | 17.03.09, 12:16 Uhr

 

Ich kann mich einigen Vor-rednern(schreibern) nur Anschließen.
Seriösität kann man erkennen. Wenn man den will.
Irgendetwas hinein Interprtieren könnte man immer.
Also bevor man mit Defamierungen um sich schmeisst lieber hingehen und Ansehen + Ausprobieren !
Wie Carsten schon schrieb: es fängt alles mit den Fotos auf der Homepage an.
Ebenfalls eine Anständige Praxis gibt es im Prenzlauer Berg in Berlin, Pappelallee 76
und im Internet Sophak.de, wobei das h nicht gesprochen wird.

Verfasst von: Marco | 27.04.09, 12:03 Uhr

 

Es ist sehr schade, dass unsere Branche, durch einige viele schwarze Schafe derart in Verruf gerät.
Kommen Sie doch mal bei mir vorbei.
Es gibt z.b. eine Massagepraxis bei fitnessfirst for women (ehemals jopp frauenfitness) und eine für männer, frauen und kinder in kudammnähe.
Seriös, traditionell und entspannend im tatsächlichen Sinne!
www.nang-thaimassage.de

Verfasst von: mee | 03.05.09, 16:09 Uhr

 

der gegenbeweis:
www.nang-thaimassage.de

Verfasst von: mee | 03.05.09, 16:10 Uhr

 

Ich werde das Gefühl nicht los das diese Gerüchte um die Thaimassagen, Konkurenz-Ähnliche Ursprünge haben. Abgesehen davon das es einige wenige, wirklich Unseriöse Studios gibt.
Physiotherapie ist halt nicht gleich Physiotherapie.
Wenn man den gleichen Effekt, oder sogar besser, in Thailändischem Ambient, mit dem Jahrtausende Alten Wissen der Mönche, und nicht NUR Schulmedizin, erleben-fühlen kann, warum nicht?
Ich wär´ überrascht wenn ein Eisverkäufer seiner Konkurenz Salmonellen in das Eis hinein Redet. Oder ein Automobilhersteller seiner Konkurenz die Schuld an Unfalltoten in die Schuhe schiebt, frei nach dem Motto: ich habe mal gesehen das ein auto der Marke x bei rot gefahren ist, und das ist immer so. Lächerlicher Kinderkram!!!
Der Markt funktioniert anders liebe Mitbestreiter !
Der Klient oder auch Kunde, Entscheidet ganz allein von wem er sich Massieren lässt!
Er entscheidet selbst was Gut für ihn ist. Und vor allem :
Der Klient ist NICHT doof.
Er hat selber Augen und Ohren.
Aber verschwendet eure Enrgien ruhig weiter mit Sinnlosen defamierungen, anstatt euch lieber Gedanken über euer Geschäftsgebahren zu machen.

Verfasst von: Marco | 13.05.09, 13:44 Uhr

 

Eine weitere 100% ohne Erotik tätige Thaimassage ist das "Putaraxa Relax" in der Pfalzburger Str. 73.
Wer das Glück hat, dort einen Termin zu bekommen, erhält erstklassige Massagen zu günstigen Preisen.

Verfasst von: Andreas | 22.07.09, 19:33 Uhr

 

abini, es gibt dinge zwischen himmel und erde, die kennen wir bereits und es gibt dinge, die uns ins staunen versetzen weil wir dachten, wir kennten sie anders. orchidee massagen in der prenzlauer allee. die kleine, schmächtige frau tut alles um dem schmuddelimage zu entkommen. trägt weiß, wie eine krankenschwester; oh, vielleicht sollte ich das nicht sagen, womöglich ruft es gar wieder ganz andere kandidaten auf den plan. sie ist aber tatsächlich eine göttin. wer ein wenig blickung hat erkennt aber schon von außen, daß es sich hier nicht um einen puff a´la bangkock-berlin handeln kann. ihre diploma von verschiedenen tempeln ausgestellt, kann schon der unwilligste von außen gut erkennen. immer wieder bin ich da und empfehle sie weiter, die widerum empfehlen sie auch weiter und so kommt es, daß ich kaum einen freien termin bekomme. da ich aber einer ihrer ersten, treuen kunden war, macht sie für mich überstunden, harte überstunden, für eine frau, die schätzungsweise 47 kg wiegt und meinen mittlerweile nicht mehr so gespannten körper von ca. 80 kg, ziemlich versiert durch die gegend wuchtet. danke.
übrigens, am anfang gibt es erst einmal einen zitronengrastee. ich glaube da verschwinden schon mal die ersten verirrten, die mehr als nur erlösung vom schreibtischsyndrom suchten ;-)

machs jut und auf bald
rené

Verfasst von: rené | 10.08.09, 20:47 Uhr

 

abini, es gibt dinge zwischen himmel und erde, die kennen wir bereits und es gibt dinge, die uns ins staunen versetzen weil wir dachten, wir kennten sie anders. orchidee massagen in der prenzlauer allee. die kleine, schmächtige frau tut alles um dem schmuddelimage zu entkommen. trägt weiß, wie eine krankenschwester; oh, vielleicht sollte ich das nicht sagen, womöglich ruft es gar wieder ganz andere kandidaten auf den plan. sie ist aber tatsächlich eine göttin. wer ein wenig blickung hat erkennt aber schon von außen, daß es sich hier nicht um einen puff a´la bangkock-berlin handeln kann. ihre diploma von verschiedenen tempeln ausgestellt, kann schon der unwilligste von außen gut erkennen. immer wieder bin ich da und empfehle sie weiter, die widerum empfehlen sie auch weiter und so kommt es, daß ich kaum einen freien termin bekomme. da ich aber einer ihrer ersten, treuen kunden war, macht sie für mich überstunden, harte überstunden, für eine frau, die schätzungsweise 47 kg wiegt und meinen mittlerweile nicht mehr so gespannten körper von ca. 80 kg, ziemlich versiert durch die gegend wuchtet. danke.
übrigens, am anfang gibt es erst einmal einen zitronengrastee. ich glaube da verschwinden schon mal die ersten verirrten, die mehr als nur erlösung vom schreibtischsyndrom suchten ;-)

machs jut und auf bald
rené

Verfasst von: rené | 10.08.09, 20:47 Uhr

 

wie gut, zur Prenzlauer Promenade hab ich's ja nicht weit :))

Verfasst von: Abini | 13.08.09, 19:12 Uhr

 

Interesting and informative. But will you write about this one more?

Verfasst von: Floost | 19.08.09, 06:52 Uhr

 

Es wäre schön, in Berlin eine Liste erotikfreier Thaimassagen zu führen. Hat nicht jemand hier Interesse, eine solche Liste zu beginnen?

Verfasst von: Werner | 22.10.09, 15:47 Uhr

 

Nach meinen Besuch in Berlin kann zwei Massagen mit ruhigen Gewissen empfehlen.
Beide in Prenzlauer Berg!
Leistung und Preis super!
www.Apais-lotus-thaimassage.de
bzw. www.lotus-thaimassage-berlin.de
direkt an den schönhauser allee
arkaden
und sila thai massage im Bötzowkiez
viel Spaß und einen gesunden
Rücken wünscht romina

Verfasst von: romina | 04.11.09, 13:21 Uhr

 

Auch ich bin auf der Suche nach einem "guten" Studio für traditionelle Thaimassage.
Ich bin sozusagen "Ersttäter".
Ob die Damen oder auch Herren zusätzliche Erotische Dienste anbieten, sehe ich als zweitrangig. Man nimmt es in Anspruch oder lässt es halt! Ich wäre auch nicht interessiert. Denke ich zumindest jetzt noch. :-)
Viel wichtiger ist doch ob eine erstklassige traditionelle Thaimassage angeboten wird, oder ob die Masseuse nur einen Crashkurs im Tempel absolviert hat und sich nun an uns ausprobiert. Diese Zertifikate gibt es ja angeblich schon nach Kurzschulungen, nach denen mann lediglich ein paar Handgriffe beherrscht.
Erotische Dienste, ja oder nein, das lässt sich auf den Websites meist noch herausfiltern, aber welches wirkliche fachliche Können dahintersteckt, lässt sich eher sehr schwer bis gar nicht ergründen.
Wenn ich falsch liege verbessert mich.
Auch ich suche im Raum Berlin bis Brandenburg ein gutes Massagestudio das erstklassige traditionelle Thaimassage anbietet.

Die Tips oben helfen ja schon weiter was das Thema Erotik betrifft, aber welches der Studios hat wirklich Masseusen mit langjähriger Ausbildung und Erfahrung um nicht in eine Knochenmühle oder ein Experimentierstudio zu geraten.

Über Eure weiteren Tipps und Ratschläge würde ich mich freuen.
LG
Schorty

Verfasst von: Henry | 17.12.09, 18:46 Uhr

 

Hallo Henry,
komm einfach in die Schöneberger Straße 4 in Berlin Steglitz Tel. 79 30 2008 Unsere seriöse Thaimassage hat nur zufriedene Kunden und das nicht ohne Grund.Sehen ist einfach besser als 1000 mal hören.Unser erfahrenes Team befreit dich vom Altagsstress durch die Heilkünste Asiens.
www.noy-thaimassage.com und auch www.noy-thaimassage.de
Bis bald!
Noy und Team

Verfasst von: NOY | 06.01.10, 12:13 Uhr

 

Hallo Henry,
komm einfach in die Schöneberger Straße 4 in Berlin Steglitz Tel. 79 30 2008 Unsere seriöse Thaimassage hat nur zufriedene Kunden und das nicht ohne Grund.Sehen ist einfach besser als 1000 mal hören.Unser erfahrenes Team befreit dich vom Altagsstress durch die Heilkünste Asiens.
www.noy-thaimassage.com und auch www.noy-thaimassage.de
Bis bald!
Noy und Team

Verfasst von: NOY | 06.01.10, 12:14 Uhr

 

Privat Amateure

Amateur test Sexcam

Nackte Weiber

Verfasst von: Telefonsex-Chat | 08.01.10, 14:31 Uhr

 

Hallo Leute,

ich verstehs schon mein ganzes langes Leben nicht - warum wird in diesem Kulturkreis Erotik und gerade männliche Lust so permanent verteufelt??? Ist oder sollte das nicht ein ganz natürlicher, bereichernder, schöner Bestandteil unser aller Dasein sein? Habt Ihr denn alle Angst schon vor blosser Berührung - warum geht ihr denn überhaupt zur Massage - und warum sind für Euch bestimmte Körperteile absolut tabu? Wer hat Euch das eingeimpft dass ihr jetzt die strengste Selbstzensur übt und auch anderen das kleinste bischen Lust missgönnt? Kann nicht jeder selbst entscheiden wo und wie er berührt und massiert werden will? Schliesslich wird ja wohl niemand gezwungen irgendwelche Sachen mit sich machen zu lassen, insofern halte ich die ganze Diskussion hier um seriös oder unseriös für ziemlichen Quatsch. Hauptsache man bekommt eine echte und fachkundige Thai-Massage und muss sich nicht irgendwelchen Scharlatanen blind anvertrauen, egal ob mit oder erotischem Service...

Verfasst von: Burkhart | 09.01.10, 20:19 Uhr

 

Ich finde auch, wer seine Meinung über die Traditionelle Thai Massage auf Vermutungen aufbaut, sollte sich entgegen des Rufes eines besseren belehren lassen und sich ein eigenes Bild machen. Es ist möglich sich seriös behandeln zu lassen, oder aber auch die Behandlung selbst zu erlernen.
Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht und kann es nur empfehlen.

Man kann sich auf der Homepage des Instituts für Traditionelle Thai Yoga Massage auch im Vorraus ausführlich informieren und bekommt auf Anhieb ein völlig neues Bild, von dieser thailändischen Tradition.
http://www.thaimassage.de
Man sollte nicht immer alles glauben, was man so hört!

Verfasst von: Kai | 18.02.10, 16:22 Uhr

 

Ich frage mich auch, warum das hier so verklemmt zugeht. Warum soll eine Masseurin, wenn der Mann ihr sympathisch ist und das wünscht, nicht auch einen runterholen? Das ist für beide ein angenehmes Erlebnis und keinesfalls weniger natürlich als eine Massage ohne "happy end". Also ich würde mich weit mehr über eine Information darüber freuen, wo es eine gute Massage mit happy end gibt als eine Massage, bei der es das auf keinen Fall gibt.

Verfasst von: Kokosnuss | 17.04.10, 19:33 Uhr

 

Ich habe nicht alles gelesen, aber der Beitrag vor mir ist schon der Hammer. Ich weiss gar nicht, was in solchen Köpfen vorgeht. Ich finde das einer Prostitution gleichgesezt. Also wenn jemand ein "Happy end" will, dann soll er doch gleich in den Puff gehen oder Tantramassage o.ä. Bei uns gibts es jedenfalls so etwas nicht.

Verfasst von: Ramathai Massage Praxis | 12.06.10, 15:36 Uhr

 

Die Kommentare des Artikels 'Thai-Massage ohne Vorurteile' von Abini Zöllner verkommenen immer mehr zu einer Werbeplatform für Thaimassagen Anbieter...

Suchmaschinenoptimierung und Internetmarketing geht auch anders...

Beispiele erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung gibt es hier http://www.internet-webdesign-agentur-berlin.de/Internetagentur/internetmarketing/suchmaschinenoptimierung.html

Seriöse Thai Massagen Anbieter können sich auch kostenlos hier eintragen...

http://www.thai-massage-thaimassage.de/

Ps. Keyword Backlink ..
Und nicht vergessen diesen Bericht zu puschen, damit man ihn dann in google auf Platz 1 findet (vor seinem eigenen Ranking) :)))

Verfasst von: Webmaster thai massage Suchmaschienenoptimierung und Internet Marketing | 09.07.10, 14:20 Uhr

 

; Apais-Thaimassage-de. ; Wichertstr.70 Prenzlauer Berg an den schönhauser Allee Arkarden ist 1 Jahr später
Immer noch super und mit neuen
Partnerzimmer -also massage für zwei- sehr zu empfehlen.
Auch das "Djantschai" in Weißensee Greifswalder Str.153
tut Rücken und geschundenen Füßen gut. Vielen Dank Peter und Kathrin

Verfasst von: Peter und Kathrin | 10.08.10, 13:24 Uhr

 

hallo, ich würde gerne meiner frau einen gutschein für thaimassage in berlin-spandau schenken. kann jemand eine wirklich seriöse adresse empfehlen?

Verfasst von: klaus | 18.08.10, 19:43 Uhr

 

Selbverstandlich können wir ihnen unsere Massage empfehlen! An den Schönhauser Allee Arkaden - Apais-Theimassege.de - werden sie erwartet.
mfg. Apai

Verfasst von: apai s-thaimassage | 22.08.10, 22:24 Uhr

 

Hallo Ihr Lieben,

ich kann euch bestens Nois Traditionelle Thaimassage in Berlin-Lichtenberg in der Möllendorffstr.23 empfehlen. Liegt in der Nähe von der Frankfurter Allee. Kommt man also mit den Öffentlichen und auch mit Auto prima ran. Geboten wird nur gewissenhafte Thaimassage. Nix mit Erotik auch nicht heimlich. Dafür habendie Damen seriöse Zertifikate. Dort ist alles sauber und hell. Die Damen sind sehr freundlich. Sie fragen vorher, wie stark die Massage sein soll. Wir Deutschen sind ja immer ein wenig wehleidig ;-)

Liebe Grüsse

Verfasst von: Timo | 07.09.10, 20:13 Uhr

 

Ui, na du machst mir ja Angst. Ich hatte vor kurzem einem Freund einen Gutschein geschenkt von einer eigentlich ganz ok aussehenden Praxis im Friedrichshain. mmh, jetzt hab ich doch nochmal schnell auf die Homepage von denen geschaut. Da steht zum Glück fett gedruckt, dass keine Erotik angeboten wird. puh - das wäre ja sonst ein sehr besonderes Geschenk geworden ;)

Verfasst von: Andrea | 17.09.10, 18:19 Uhr

 

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nadine

Verfasst von: Sat Anlage | 18.11.10, 20:33 Uhr

 

Ein paar Anschriften für seriöse klassische Thaimassagen in Berlin von Frauen mit Zertifizierung ( Wat-Pho u.a.) gibt es auf dieser Homepage: www.jenjaj.de.tl

Verfasst von: Jörg Beck | 18.02.11, 11:37 Uhr

 

Bei der Wantha Massage in Reinickendorf gibt es auch nur und ausschließlich seriöse Massagen.

Wegen häufiger Nachfragen von Freiern, die lieber in den Puff gehen sollten, haben wir direkt an der Tür ein Schild

"Keine Erotik"

angebracht. Leider ist die Thaimassage dermaßen in Verruf geraten, das es schwer aus den Köpfen der Leute zu bekommen ist, das es Läden gibt, wo keine Erozik stattfindet.

www.wantha-thaimassage-berlin.de

Verfasst von: Wantha Thaimassage Berlin | 03.03.11, 13:35 Uhr

 

Ein erster Hinweis für die Seriösität eines Massageinstitutes ist bereits dessen Lage, und die Darstellung des Personals auf der Homepage. Aus eigener Erfahrung als Physiotherapeut kann ich darauf verweisen, das Institute, wie das in Berlin-Wilmersdorf, Pfalzburger Str 73, gelegene Supatsa-Spa, absolut seriös sind. Hier wird zu einem moderaten Preis eine exellente medizinische Thai-Massage angeboten, die die Streck-und Dehnungstechniken der Wat-Pho-Tradition anwendet. Die Einrichtung wird wegen der dezenten Atmosphäre besonders von weiblicher Klientel geschätzt. Home: http://www.supatsa-spa.de/
Das Institut ist so gefragt, daß Termine oft nur nach Voranmeldung möglich sind.

Verfasst von: Dr. Max Schröder | 10.03.11, 10:03 Uhr

 

Meine Freundin besitzt ebenfalls zwei Studios und bietet keine Erotik an.
Trotz Unterstützung der Schwester für Ihr Studium und den Rest der Familie hält Sie es durch, auch wenn einige der Herren oft nach mehr verlangen.
Letztendlich muss jeder selber Wissen,wo er hingeht.
Sollte jemand einen "sauberen Laden" mit gut ausgebildeten Damen suchen.
www.hahdao.com
Grüße Uwe

Verfasst von: Uwe | 10.03.11, 13:42 Uhr

 

Eben. ?

Deine Geschichte hört sich so an als würdest du den Laden nach einem Gerücht verurteilen.

Du weder deine Freunde von denen du uns hier erzählt hast haben es selbst erlebt. Wo ist denn da der Beweis? Woher willst du wissen, dass es nicht doch ein stumpfes Vorurteil ist?

Grüße,

Luke

Verfasst von: Luke | 07.04.11, 14:13 Uhr